„Mein erstes Mal: Beschattung ohne Schatten“ – Detektiv Patrick Kurtz im Weser-Kurier


Jeden Sonntag erscheint im Bremer Weser-Kurier die Beilage „Weser-Strand“ mit der Reihe „Mein erstes Mal“, in der Personen aus meist ungewöhnlichen Berufen ihre ersten Arbeitserfahrungen schildern. Bereits im Februar veröffentlichte das Magazin eine entsprechende Wiedergabe des ersten Falls von Patrick Kurtz, Inhaber der Kurtz Detektei Bremen. Den Zeitungsausschnitt finden Sie nachfolgend.

Hinweise: Der Text ist eine freie sowie vom Zitierten nicht gegengeprüfte Umschreibung der Artikelverfasserin Katharina Frohne und somit kein O-Ton von Patrick Kurtz. Zudem verfügt Patrick Kurtz weder über die notwendigen Zusatzqualifikationen, um sich Psychologe nennen zu dürfen, noch wollte er bereits als Zwölfjähriger Detektiv werden. Beide Aussagen wurden von ihm oder der Detektei Kurtz zu keinem Zeitpunkt behauptet. Für ein besseres Lesegefühl empfehlen wir, mittels der Lupe unter dem Artikel in den Text hinein zu zoomen.


11_Feb.BAN_VD_01-page-001.jpg

Quelle: Weser-Kurier, Ausgabe vom 11.02.2018


Kurtz Detektei Bremen

Hollerallee 8

D-28209 Bremen

Tel.: 0421 3679 9066

Mail: kontakt@kurtz-detektei-bremen.de

Web: https://www.kurtz-detektei-bremen.de

https://www.kurtz-detektei-bremen.de/2018/06/07/mein-erstes-mal-beschattung-ohne-schatten-detektiv-patrick-kurtz-im-weser-kurier/

Advertisements

Kindesentziehung: Kindesrückführung durch die Kurtz Detektei Bremen


Sechsjährige Ella von eigener Mutter entführt – Eltern sind die häufigsten Täter bei Kindesentziehung


Der Gedanke dürfte für die meisten Eltern kaum erträglich sein: Die Entführung oder widerrechtliche Entziehung des eigenen Kindes durch einen Fremden, den anderen Elternteil oder nahestehende Verwandte. Von jetzt auf gleich weiß man nicht mehr, wo sich der Schützling aufhält und ob es ihm oder ihr dort gutgeht. Oft sind Sorgerechtsstreitigkeiten das Problem, häufig spielt dabei die Angst vor einem Verlust der Bindung zum Kind wegen geringer Besuchszeiten oder vor einer vermeintlichen Bedrohung durch den anderen Elternteil und/oder dessen neuen Partner hinein. Auch im Fall der seit Mai 2017 vermissten Ella Z. aus dem sächsischen Großenhain wollte die Mutter das dem Vater zugesprochene alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht nicht akzeptieren, fuhr ohne weitere Absprachen mit dem sechsjährigen Mädchen in Urlaub und wurde seitdem nicht mehr gesehen (weitere Informationen hier). Die Polizei ist auf Hilfe aus der Bevölkerung angewiesen und nimmt Hinweise über die Rufnummer 0351 483 22 33 entgegen. Fälle wie diese ereignen sich in Deutschland leider Jahr für Jahr, zu viele werden nie aufgeklärt.

Betroffene Elternteile suchen verständlicherweise nach jedem Strohhalm, um ihre Kinder wohlbehalten wieder in die Arme schließen zu können. Und so verwundert es nicht, dass die Ermittler der Kurtz Detektei Bremen in der Vergangenheit einige Erfahrungen mit diesem Thema sammeln konnten. Wenn die betroffenen Familien Zweifel am Erfolg der laufenden polizeilichen Ermittlungen haben, weitere Spuren verfolgen lassen und sämtliche Möglichkeiten ausschöpfen wollen, ist es naheliegend, sich an erfahrene Detektive zu wenden. Da die Detektei Kurtz flächendeckend vernetzt ist, können wir jederzeit kurzfristig tätig werden – auch im Ausland, auch für Sie und Ihr Kind: 0421 3679 9066.


Rechtliche Lage bei Kindesentzug | Kindesentführung


Die strafrechtliche Klassifizierung einer Entziehung oder Vorenthaltung eines Kindes gegenüber den Eltern, einem Elternteil oder einem Vorgesetzten/Pfleger findet sich in § 235 Strafgesetzbuch (StGB) „Entziehung Minderjähriger“. Eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren erhält, wer „mit Gewalt, durch Drohung mit einem empfindlichen Übel oder durch List“ eine minderjährige Person ihrer Familie vorenthält (Abs. 1). Gleiches gilt, wenn eine solche Vorenthaltung erfolgt, ohne dass der Täter Angehöriger wäre, oder wenn das Kind ins Ausland verbracht wird (Abs. 2). Letzteres passiert besonders häufig, wenn die Eltern unterschiedliche Nationalitäten haben und ein Elternteil eigenmächtig entscheidet, das Kind in das eigene Heimatland zu bringen oder es nach einem Urlaub dort zu behalten. Bereits der Versuch ist strafbar (Abs. 3).

Freiheitsstrafen von bis zu zehn Jahren erhält, wer das Kind gegen ein Entgelt und somit zur eigenen Bereicherung seinen Eltern entzieht, wer das Kind in große oder tödliche Gefahr bringt oder wer schwere physische und psychische Schäden verursacht (Abs. 4). Das Strafmaß bei einer Kindesentziehung mit Todesfolge ist nach oben nicht begrenzt, die Mindeststrafe beträgt drei Jahre Freiheitsentzug (Abs. 5).


Kindentführung; Detektei Bremen, Detektiv Bremen, Privatdetektiv Bremen, Detektei Oldenburg

Kindesentführung – für Familien ein unbeschreiblicher Horror


Die Entführung des eigenen Kindes verursacht natürlich größte Sorgen um das Wohlergehen des Schützlings; kaum etwas anderes versetzt die Familie in solche Verzweiflung wie die Unkenntnis über den Aufenthaltsort und die Gesundheit des geliebten Kindes. Gerade deshalb gehen unsere Privatdetektive aus Bremen solche Fälle mit besonderem Taktgefühl an, um der Familie in dieser schweren Zeit nicht nur professionell, sondern auch zwischenmenschlich eine Stütze und Hilfe zu sein. Dies bedeutet unter anderem, dass wir versuchen, die Ermittlungen so schnell und unkompliziert wie möglich aufzunehmen und die Familien nicht mit langen bürokratischen Abläufen auszubremsen. Im Gegensatz zur Polizei müssen wir nicht erst langwierige amtsinterne Genehmigungen beantragen, um beispielsweise Sondereinheiten wie Mantrailer-Hunde einzusetzen, sondern können eintreffende Informationen direkt weiterverarbeiten und unsere Experten auf den verschiedenen Gebieten der Personensuche kurzfristig zum Zielort entsenden. Durch Kontakte zu Gesprächspsychotherapeuten kann außerdem auf Wunsch eine seelsorgerische Betreuung hergestellt werden.

Bei Kindesentführung ist es grundsätzlich unabdingbar, schnell zu handeln, weil jede Spur mit der Zeit erkalten kann. Unsere Bremer Detektive verfolgen jeden Verdacht und Hinweis aus dem Umfeld und von außerhalb, um die Suche voranzubringen und das Kind schnellstmöglich und unbeschadet zu seiner Familie zurückzubringen. Denkverbote sind dabei ausgeschlossen und häufig sorgt gerade der neutrale Blick von außen für das Erkennen entscheidender Zusammenhänge – gerade wenn es sich um das Auge eines erfahrenen Privatermittlers handelt.


Sonderfall: Kindesverbringung ins Ausland – auch hier werden unsere Detektive aus Bremen aktiv


Besonders schwierig gestaltet sich die Suche nach Kindern, die ins Ausland verbracht wurden. Wie erwähnt geschieht dies oftmals in binationalen Familien, bei denen nach der Trennung ein Elternteil gegen den Willen des anderen das Kind dauerhaft in das eigene Heimatland mitnimmt. Während die Suche nach Kindern in Deutschland bereits eine zeitaufwändige und schwierige Aufgabe darstellt, bei der mit Fingerspitzengefühl vorgegangen werden muss, erhöht sich der Schwierigkeitsgrad bei fremden Ländern zuweilen erheblich. Denn nicht nur die geographische Distanz erschwert die Suche, auch laschere Meldepflichten, mangelhafte behördliche Kooperationen mit den deutschen Ermittlungsorganen, die Sprache und die häufig zu beobachtende Skepsis gegenüber Fremden bei der Herausgabe von Informationen zählen zu den vielen hemmenden Faktoren.

Durch das engmaschige Kontaktnetzwerk der Kurtz Privatdetektei Bremen können wir uns nicht nur einen schnellen anwaltlichen Überblick zur jeweiligen Rechtslage geben lassen, zum Beispiel zu den internationalen Auslieferungsvereinbarungen und zur nationalen Sorgerechtssituation, sondern auch kurzfristig qualifizierte und ortskundige Fachermittler einsetzen. Das betrifft Suchaufträge innerhalb der EU, beispielsweise in Frankreich oder auch in osteuropäischen Mitgliedsstaaten wie Rumänien, genauso wie Aufträge in AfrikaAmerikaAsien undAustralien.


Beauftragung der Kurtz Privatdetektei Bremen


Ist in Ihrer Familie ein Kind durch einen Verwandten, einen Unbekannten oder einen bekannten Dritten entführt worden und Sie wissen weder, wo sich das Kind befindet, noch ob es ihm gut geht? Haben Sie das Gefühl, dass der Polizei durch zusätzliche Ermittlungen unabhängiger Fachkräfte womöglich entscheidend geholfen werden könnte? Möchten Sie keine Chance ungenutzt lassen, um den Aufenthaltsort Ihres Kinds/Enkelkinds/Pflegekinds ausfindig zu machen und es unbeschadet und gesund zurückzuführen, dann setzen Sie sich mit unserer renommierten Bremer Detektei in Verbindung: per Email an kontakt@kurtz-detektei-bremen.de oder unter der Rufnummer 0421 3679 9066.


Bundesweite Immobilienermittlung: Grundbuchdatenrecherche | Grundbuchauskünfte


Traumgrundstück gesichtet? Die Kurtz Detektei Bremen ermittelt Besitzer und Hintergründe


Kennen Sie das: Sie haben gerade eine neue Wohnung oder ein neues Haus bezogen und finden plötzlich ein anderes Objekt (Grundstück, Haus, Wohnung), das Ihre Träume wahr werden lässt? Murphys Gesetz – alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen – greift mal wieder und man ärgert sich in Grund und Boden. Was nun, wenn Sie ein ungenutztes Grundstück mit den perfekten Abmaßen im gewünschten Wohngebiet entdecken und Kaufinteresse haben, jedoch nicht wissen, wo und wie man den Besitzer kontaktieren soll? Nirgendwo ist ein Briefkasten oder ein Namensschild angebracht? Auch die Nachbarn kennen keinen Ansprechpartner? Hier helfen unsere Privatdetektive aus Bremen gerne weiter, indem wir bundesweit (!) durch die Einholung von Grundbuchauskünften den oder die Besitzer sowie deren genaue Eigentumsverhältnisse am entsprechenden Objekt ermitteln. Doch nicht nur das, wir können Ihnen bei Bedarf und Vorliegen eines berechtigten Interesses auch eine Menge weiterer Daten liefern:

  • die exakte Größe der bebaubaren Fläche,
  • die gesamte Grundstücksfläche,
  • eventuelle Hypotheken- oder Grundschuldbelastungen etc.

Anhand dieser Informationen können Sie sich bereits ein recht umfassendes Bild machen und ein mögliches böses Erwachen vermeiden, das viele Immobilienkäufer aufgrund von Falschangaben der Verkäufer (Immobilienbetrug) erleben müssen: verschwiegene Hypotheken, übertriebene Flächendaten, Miteigentümer usw.

Kennt man den vorgeblichen Besitzer eines Grundstückes oder einer Immobilie und hat bereits erste Kaufgespräche begonnen, existieren häufig noch Unsicherheiten und Zweifel bezüglich des Leumunds. Durch die umfassende Immobilienermittlung der Kurtz Wirtschaftsdetektei Bremen, zu der auf Wunsch auch die Überprüfung des bisherigen Eigentümers (Bonität, Vorstrafen) zählt, lassen sich Zweifel ausmerzen bzw. bestätigen. Erscheint der Verkäufer beispielsweise erstaunlich gehetzt in dem Versuch, seine Immobilie so schnell wie möglich loszuwerden, ist Vorsicht geboten: Ist das Grundstück vielleicht nur gepachtet und er gar nicht der rechtmäßige Eigentümer? Handelt es sich vielleicht sogar um ein Erbpachtgrundstück, das nach einem gewissen Zeitraum automatisch in die Hände einer anderen Familie übergeht? Darf überhaupt eine (weitere) private Bebauung vorgenommen werden oder liegt das Grundstück in einem Naturschutzgebiet, ist nur land- oder forstwirtschaftlich nutzbar oder als Gewerbegrundstück klassifiziert? All diese Dinge bringen unsere Bremer Detektive ans Tageslicht und bewahren Sie somit vor einem vorschnellen Kauf, der auf falschen Voraussetzungen und Angaben fußt: 0421 3679 9066.


Schätzung von Immobilienwerten


Auch wenn Sie den Wert einer Immobilie bestimmen lassen wollen, um keinem Nepp oder Betrug aufzusitzen, sind unsere Wirtschaftsdetektive aus Bremen mit ihren Kontakten zu unabhängigen Sachverständigen und Gutachtern vermittelnd zur Stelle. Sie orientieren sich dabei an der vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) vorgegebenen sogenannten Immobilienwertermittlungsverordnung, kurz ImmoWertV, durch die eine sachgerechte und nachvollziehbare Ermittlung des Werts erreicht werden soll. Die ImmoWertV orientiert sich bei der Wertermittlung an den Verhältnissen des Grundstücksmarkts zum Zeitpunkt der Bewertung; auch künftige Entwicklungen (Preisänderungen durch Verbesserungen oder Verschlechterungen der Infrastruktur, geplante Gesetzesänderungen, Pläne des städtischen Bauamtes etc.) und absehbare anderweitige Nutzungen werden in die Bewertung mit einbezogen. Außerdem fließen die Lage, Größe, Beschaffenheit, Art und Maß der baulichen Nutzung, Rechte und Belastungen des Grundstückes und eventuelle Probleme bei einer zukünftigen Bebauung (Biotope, Naturschutzgebiete auf dem Grundstück, öffentliche Zweckbestimmung etc.) in die Bewertung der Immobilie mit ein.

Auch wenn der Verkäufer einen freundlichen, kompetenten und vertrauenswürdigen Eindruck hinterlässt, kann man ohne Hintergrundrecherchen nie sicher sein, ob man nicht doch über den Tisch gezogen wird. Ist das Objekt der Begierde zu einem unglaublich niedrigen Kaufpreis auf dem Markt, gibt es vermutlich einen Haken. So ergeben die Recherchen unserer Detektei aus Bremen mitunter, dass geplante Anbauten wie eine Terrasse oder das Einreißen einzelner nichttragender Wände leider niemals vonstattengehen werden können, weil es sich – vom Verkäufer natürlich verschwiegen oder angeblich unabsichtlich unerwähnt gelassen – um ein denkmalgeschütztes Gebäude handelt. Was sich nach dem Kauf als eine Katastrophe erweist, kann leicht vor der bindenden Unterzeichnung des Kaufvertrages mit einem Einsatz unserer Bremer Privatdetektei aufgedeckt werden: kontakt@kurtz-detektei-bremen.de.


Hausbaum; Detektei Bremen, Detektiv Bremen, Privatdetektiv Bremen, Wirtschaftsdetektei
Steht Ihre Wunschimmobilie auf einem soliden Fundament oder doch eher auf ein paar morschen Zweigen? 

Verschuldeter Verkäufer = verschuldetes Grundstück? Immobilienkauf und Hypothekenschulden:


Nicht immer heißt es Verzicht üben, wenn eine Immobilie von einem verschuldeten Verkäufer zu erwerben ist, denn nicht alle Schulden müssen vom Käufer übernommen werden. Da § 419 des BGB vom Gesetzgeber 1999 ersatzlos gestrichen wurde, werden mit dem Kauf einer Immobilie oder eines Grundstücks nicht mehr alle Schulden, die darauf lasten, mitgekauft. Lediglich die im Grundbuch eingetragenen Ansprüche Dritter müssen übernommen werden. Sind die im Grundbuch vermerkten Hypotheken höher als der Kaufpreis, kann es, egal was Verkäufer und Käufer auch untereinander ausgemacht haben mögen, zu einer Zwangsvollstreckung oder Zwangsversteigerung kommen, wenn der Neubesitzer nicht in der Lage ist, die Restschulden zu tilgen. Sollte der Verkäufer Insolvenz anmelden oder zu einem Pflegefall werden, kann es im schlimmsten Fall ferner passieren, dass die neuerworbene Immobilie der Insolvenzmasse zufällt und der Käufer somit ohne Haus und ohne Geld dasteht.

Gerade deshalb ist eine Grundbuchauskunft durch unsere Detektive aus Bremen eine erwägenswerte Absicherung, um sich vor einer ungewollten Übernahme von Schulden zu schützen.


Sie benötigen Auskünfte vor einem Immobilienkauf?


Sie stehen kurz vor einem Kaufabschluss oder vor der Unterschrift eines langjährigen Mietvertrages, wollen aber noch letzte Zweifel ausräumen? Ihnen kommt der Verkäufer bzw. Vermieter merkwürdig vor? Sie wollen sich rückversichern, dass es sich tatsächlich um eine gesunde Immobilie handelt und Sie keine bösen Überraschungen erwarten? Dann setzen Sie sich mit unseren Bremer Wirtschaftsermittlern in Verbindung: 0421 3679 9066.