Patrick Kurtz wird Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Kriminalistik (DGfK)

Die Kurtz Detektei Nürnberg ist froh und stolz, berichten zu können, dass Patrick Kurtz seit heute Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Kriminalistik ist. Somit wird sich die Kurtz Detektei Nürnberg künftig noch mehr nach den Standards, die durch die DGfK erarbeitet und gesetzt werden, orientieren und den Versuch unternehmen, als Helfer die katastrophal niedrige Stellung der Kriminalistik in Deutschland zu heben.

Denn was viele Deutsche nicht wissen: Nach der Wiedervereinigung wurden die hervorragenden kriminalistischen Ausbildungsprogramme der DDR und das Studium der Kriminalistik der BRD abgeschafft. Seitdem wird in Deutschland nicht mehr schwerpunktmäßig in Kriminalistik ausgebildet. Die Kriminalpolizei als eigenständiger Zweig der polizeilichen Laufbahngruppen wurde aufgehoben.

Ein Hauptziel der DGfK ist die Re-Etablierung einer kriminalistischen Ausbildung in der BRD. Ein erster Schritt ist mit dem Master-Studiengang „Criminal Investigation (Kriminalistik)“ an der Steinbeis-Hochschule Berlin getan. Doch mit Studiengebühren von 29.000 € bis zum Abschluss in der Regelstudienzeit bleibt die Kriminalistik einstweilen eine Wissenschaft für Wenige. Für die Zukunft sind weitere Maßnahmen erforderlich – vor allem von Seiten der Politik. Die DGfK und die Kurtz Detektei Nürnberg setzen sich dafür ein, diese Maßnahmen zu verwirklichen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s